• 70er Jahre: In die Selbstständigkeit

    70er Jahre: In die Selbstständigkeit Aufgrund langer Lieferzeiten für 2-fach Isolierglas (bis zu 3 Monate) setzen Max Weber (Foto Mitte) und Herbert Hahn (Foto rechts) ihre Idee zur Eigenproduktion von Isolierglas in die Tat um. Der bis dato als selbstständiger Schreiner arbeitende Max Weber mit seiner Frau Maria (Foto links) und der Geschäftsmann Herbert Hahn gründen am 18.03.1970 die nach ihnen benannte Weha-Therm Isolierglas GmbH & Co. KG. Nachdem sich Max Weber das nötige Know-how zur Isolierglasproduktion angeeignet hat, werden in den Anfangszeiten mit sechs Mitarbeitern am Tag bis zu 40 Isolierglaseinheiten in zweifacher Ausführung produziert. Der erste automatische Zuschnitt ermöglicht eine höhere Produktionsmenge.
  • 1972: Unterstützung im Verkauf

    1972: Unterstützung im Verkauf 1972 wird mit Franz Wiesbauer ein Verkaufsfachmann in der Firma Weha-Therm engagiert und trägt wesentlich zum weiteren Wachstum des Unternehmens bei. Die Mitarbeiterzahl Ende der 70er Jahre ist bei 15 Personen.
  • 80er Jahre: Stetiges Wachstum

    80er Jahre: Stetiges Wachstum Nach dem Ausscheiden von Herbert Hahn aus dem Unternehmen wird Franz Wiesbauer zum Teilhaber der Firma Weha-Therm. Zusammen forciert man ein stetiges Wachstum und die Produktionshallen werden erweitert. Zum Jahresende 1989 sind 50 Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt.
  • 90er Jahre: Eine neue Geschäftsleitung

    90er Jahre: Eine neue Geschäftsleitung Im Jahr 1991 steigt Alfons Freund (Bild rechts), Ehemann von Gerlinde Freund (Bild Mitte), der Tochter des Firmengründers, in das Unternehmen ein. Zum Jahresende 1995 scheiden Max Weber und Franz Wiesbauer aus dem Unternehmen aus. Alfons und Gerlinde Freund übernehmen den Betrieb. Zugleich wird Franz Kölbl (Bild links) Prokurist und die rechte Hand der Geschäftsleitung.
  • 1997: Ein neues Gebäude

    1997: Ein neues Gebäude 1997 entsteht ein neues Bürogebäude und die Mitarbeiterzahl beträgt zum Ende des Jahrzehnts 60 Mitarbeitern.
  • 00er Jahre: Die größten Veränderungen

    00er Jahre: Die größten Veränderungen Mit Hilfe der Geschäftstüchtigkeit von Franz Kölbl können Veränderungen Anfang des Jahrtausends bewältigt und neue Großkunden hinzugewonnen werden. In den Jahren 2008 und 2009 stehen die bis dato größten Veränderungen des Unternehmens an. Die Glassortierung für die Isolierglasproduktion wird vollautomatisch und die Firma Weha-Therm produziert seinen kompletten Bedarf an Einscheibensicherheitsglas durch den Kauf eines ESG-Ofens selbst. Durch die Investitionen steigt die Mitarbeiterzahl auf 90.
  • 10er Jahre: Super Spacer

    10er Jahre: Super Spacer Zum Anfang des Jahrzehnts erfolgt die Einführung des innovativen Abstandhaltersystems Super Spacer. Rahmen können im Unternehmen erstmals automatisch aufgetragen werden und ermöglichen einen weiteren Schritt Richtung Zukunft.
  • 2013: Ein neuer Prokurist

    2013: Ein neuer Prokurist Zum Ende des Jahres 2013 schied Franz Kölbl aus dem Unternehmen aus. Horst Ratzinger übernimmt die Leitung des Vertriebs und wird Prokurist. Die kaufmännische Leitung übernahm Andreas Kriegler, welcher Anfang 2017 zum Prokuristen bestellt wurde.
  • 2016: Erweiterung des Firmengebäudes und der Produktion

    2016: Erweiterung des Firmengebäudes und der Produktion Nachdem die Grundstücksfläche um den bestehenden Standort ausgereizt ist, fällt somit die Entscheidung, den neuen Standort gegenüber dem Autobahnzubringer zu erbauen. Seit August 2016 wird auch in diesem Werk auf einer Isolierglaslinie produziert. Zudem wurde, um eine schnelle und fristgerechte Lieferung zu ermöglichen, ein Glaston FC500 ESG-Ofen für die Produktion von Einscheibensicherheitsgläsern im Aufbau, erworben.
  • 2016: Die 3. Generation

    2016: Die 3. Generation 2016 steigen Daniel und Johannes Freund in das Unternehmen ein. Nach einer Lehre als Mechatroniker in der ZF Passau absolviert Johannes Freund den technischen Betriebswirt in Regensburg und übernimmt anschließend die Leitung der Produktion am neuen Standort Hochleiten. Daniel Freund absolviert seinen Master of Science in Engineering an der Fachhochschule in Steyr sammelt anschließend Erfahrungen in der Glasindustrie in der Schweiz und in der Logistik in den USA. Im Unternehmen unterstützt Daniel Freund seine Eltern in der Geschäftsführung und übernimmt zusammen mit Horst Ratzinger die Verantwortlichkeiten im Einkauf.
  • 2018: Fit für die Zukunft

    Um für die Anforderungen der neuen DIN 18008 gerüstet zu sein, wird im August ein neuer VSG-Zuschneidetisch der Firma Hegla in die vollautomatische Anbindung am Standort Hochleiten integriert. Mit nun zwei Float-Zuschneidetischen, zwei VSG-Zuschneidetischen, zwei ESG-Öfen und 5 Isolierglaslinien ist die Weha-Therm Isolierglas GmbH & Co. KG vorbereitet für die Herausforderungen der Zukunft.
  • 1

WEHA-THERM GmbH & Co.KG,
Industriestraße 7
94116 Hutthurm

Tel.: +49 8505-9005-0
Fax: +49 8505-9005-10
info[at]weha-therm.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung Ok